Fussreflexzonen-Massage

Die moderne Version der Fussreflexzonen-Massage hat eine sehr strukturierte Form.

Es ist, wie die Akupunktur, eine Meridian-basierte Therapie, jedoch einfacher in der Anwendung. Die Zonenmassage wird mit den Fingern, mit der Hand oder mit kleinen Holzinstrumenten durchgeführt.


Der Vorläufer der modernen Reflexzonenmassage war William Fitzerald (1872-1942), ein amerikanischer HNO-Facharzt, welcher die Fusstherapie in antiken amerikanischen Kulturen studierte.

Dr. Fitzerald und seine engsten Mitarbeiter systematisierten die Reflextherapie, basierend auf jahrelanger Erfahrung mit Patienten.

Im Jahre 1917 wurden die Ergebnisse seiner Erfahrungen in einem Buch mit dem Titel Therapie Zonale veröffentlicht.

In den 1930er Jahren interessierten sich andere Therapeuten für Fitzeralds Arbeit und perfektionierten die Therapie, indem sie die Punkte genauer auf den Fuss setzten. Diese Punkte werden derzeit von Reflexologen verwendet.

Das von William Fitzerald entdeckte System stellt eine Beziehung zwischen den Organen und Punkten des Fusses her, die durch die 10 vorhandenen Meridiane in dieser Therapie miteinander verbunden sind.

Die den Organen und Körperzonen entsprechenden Bereiche befinden sich im gesamten Fußbereich, nicht nur an der Sohle.

Ziel dieser Zonentherapie ist es, die Punkte mit verschiedenen digitalen Drücken zu stimulieren, um den Energiefluss im Körper wiederherzustellen.

Als Ergebnis verbessert sich der Zustand des Körpers und des Geistes.